Grafische Modellierungs- und Codegenerierung Low-Code State Machines-Designlösung für Linux

Von Sebastian Gerstl

Die neueste Version der State Machines-Designlösung IAR Visual State bietet plattformübergreifende Unterstützung für Windows und Linux und ermöglicht eine automatische Generierung von C-, C++-, C#- oder Java-Code

Anbieter zum Thema

IAR Systems hat eine Low-Code State Machines-Designlösung für Linux vorgestellt.
IAR Systems hat eine Low-Code State Machines-Designlösung für Linux vorgestellt.
(Bild: IAR Systems)

IAR Systems stellt die neueste Version der grafischen Modellierungs- und Codegenerierungslösung IAR Visual State vor. Die neue Version führt eine plattformübergreifende Host-Unterstützung ein, die es ermöglicht, IAR Visual State sowohl unter Linux als auch unter Windows laufen zu lassen und so flexible und effiziente Entwicklungsabläufe auf Basis von State Machines zu ermöglichen.

Embedded Systeme werden heute oft von großen und verteilten Teams mit unterschiedlichen Fähigkeiten entwickelt. State Machines und Low-Code-Entwicklung können als gemeinsame Sprache für alle im Team verwendet werden, um komplexe Designs gemeinsam zu verstehen und effizienter zu erstellen. IAR Visual State wurde speziell für Embedded Systeme entwickelt und ermöglicht es Entwicklern, State Machines auf einfache und intuitive Weise zu nutzen. Die Lösung ermöglicht es Teams, State Machines grafisch zu entwerfen und C-, C++-, C#- oder Java-Quellcode für Embedded Systeme sowie Smartphone- oder Desktop-Anwendungen zu generieren – und auf diese Weise schnell Prototypen zu entwickeln.

Mit IAR Visual State können Entwickler Java- und C#-Anwendungen in derselben Umgebung wie C/C++-Anwendungen grafisch entwickeln, was das Risiko unbeabsichtigter Funktionsunterschiede drastisch reduziert. Gleichzeitig wird die Wartung bei der Entwicklung von Systemen, die sowohl Embedded-Applikationen als auch Mobil- oder Desktop-Anwendungen enthalten, vereinfacht.

IAR Visual State ermöglicht es den Entwicklern außerdem, die Simulation und Validierung für die verschiedenen Varianten der Anwendung gleichzeitig durchzuführen, was eine hohe Codequalität und ein effizientes Projektmanagement gewährleistet. Im Übrigen empfehlen die Normen für funktionale Sicherheit, z. B. die IEC 61508, State Machines als eine Entwurfsmethode zur Erfüllung höherer Sicherheitsintegritätsstufen (SIL).

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48191862)