Ein Angebot von

Green Hills Software unterstützt ROS

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Im Mai 2018 veröffentlcihte die ROS-Foundation den derzeit aktuellsten Build des Robot Operating System ROS 1. Green Hills gab nun die Unterstützung des quelloffenen Roboter-Betriebssystems durch das Echtzeitbetriebssystem Integrity und die integrierte Entwicklungsumgebung MULTI bekannt.
Im Mai 2018 veröffentlcihte die ROS-Foundation den derzeit aktuellsten Build des Robot Operating System ROS 1. Green Hills gab nun die Unterstützung des quelloffenen Roboter-Betriebssystems durch das Echtzeitbetriebssystem Integrity und die integrierte Entwicklungsumgebung MULTI bekannt. (Bild: Melodic Morenia.png / wiki.ros.org / CC BY 3.0)

Green Hills Software erweitert sein Entwicklungstool-Paket MULTI und sein INTEGRITY RTOS um das Robot-Operating-System-(ROS-)Framework.

Green Hills Software bietet nun eine Reihe von Produkten für Entwickler, die an ROS-Anwendungen (Robot Operating System) arbeiten. Damit können ROS-Entwickler unter Linux ihre Projekte innerhalb von Green Hills‘ INTEGRITY RTOS schnell entwickeln und umsetzen, um die strengen Anforderungen an die funktionale Sicherheit zu erfüllen, wie sie für viele ROS-Programme erforderlich ist.

Das INTEGRITY RTOS wird von Fahrzeugherstellern, Automotive-Tier-1-Zulieferern und verschiedenen Unternehmen in den Bereichen Automatisierungstechnik und Robotik umfassend eingesetzt. Die ROS-Unterstützung ist Teil der kontinuierlichen Anstrengungen von Green Hills Software, stets die beste Technologie bereitzustellen, wie sie Hersteller von Industrierobotern und autonomer Fahrzeuge benötigen, um schnell fortschrittliche und skalierbare Softwarelösungen anzubieten, die nach höchsten Sicherheitsstandards der Industrie und Automobilbranche zertifiziert sind.

Green Hills Softwares INTEGRITY RTOS und Multivisor-Virtualisierung bietet ROS-Entwicklern eine umfassende, skalierbare Lösung für den Einsatz von Software, um die Standards hinsichtlich funktionaler Sicherheit zu erfüllen, u.a. nach IEC 61508 SIL 4 und ISO 26262 ASIL D. Entwickler haben nun Zugriff auf skalierbare und flexible Entwicklungsmodelle, die es ihnen ermöglichen, die Anwendungsentwicklung auf ihren Linux-basierten Rechnern zu beginnen und gleichzeitig Software mit aktueller Embedded-Hardware in einer Hardware-in-the-Loop-Konfiguration kontinuierlich zu integrieren, bis die gesamte Software erfolgreich in die Embedded-Plattform integriert ist.

Die Multivisor-Virtualisierung bietet die Möglichkeit, unveränderte ROS-Anwendungen in einer virtualisierten Linux-Umgebung auszuführen – entweder für ein Übergangszeit während der Entwicklung oder für nicht sicherheitskritische Anwendungen. Teile oder alle ROS-Anwendungen eines Entwicklers lassen sich bei Bedarf auf das sicherheitszertifizierte INTEGRITY RTOS übertragen.

Die integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) MULTI bietet eine fortschrittliche, nach ISO 26262 ASIL D und IEC 61508 SIL 4 zertifizierte Entwicklungsumgebung, auf der sich zuverlässige und sichere ROS-Anwendungen erstellen lassen. ROS-Entwickler können selbst mit Hardware-in-the-Loop Anwendungen entwickeln, indem sie eine einzige einheitliche Debug-Umgebung verwenden, die sowohl die zugrunde liegenden INTEGRITY- als auch Linux-Betriebssysteme kennt und beide gleichzeitig debuggen kann. MULTI bietet ROS-Entwicklern einen einfachen Weg, um ROS-Objekte schnell auf die eigentliche Hardware zu übertragen und die Zeit zu verkürzen, die sie für die Bereitstellung produktionsreifer Software benötigen.

Green Hills‘ Lösung ist so konzipiert, dass sie herstellerunabhängig ist, sodass Kunden die Technologie von Green Hills Software nutzen können – unabhängig davon, mit welchem ROS-Anwendungs-Framework sie arbeiten.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45904340 / Echtzeit)