Ein Angebot von

Embedded-IoT-Framework für intelligente vernetzte Industrie-4.0-Geräte

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Blockdiagramm des MEIF (Mentor Embedded IoT Framework), das Einsatz von intelligenten vernetzen Geräten in Industrie-4.0-Anwendungen beschleunigt.
Blockdiagramm des MEIF (Mentor Embedded IoT Framework), das Einsatz von intelligenten vernetzen Geräten in Industrie-4.0-Anwendungen beschleunigt. (Bild: Mentor)

Mentor, a Siemens business, bietet mit dem Mentor Embedded IoT Framework (MEIF) das erste umfassende, von Cloud-Anbietern unabhängige Embedded-Software-Framework. Entwickler können damit intelligente, Cloud-fähige Geräte für Industrie-4.0-Anwendungen realisieren, absichern und managen.

Mit klar definierten Schnittstellen, die die Embedded-Software-Development-Kit- (SDK) APIs der Cloud-Anbieter ergänzen und erweitern, vereinfacht MEIF die Integration von Industrie-4.0-Netzwerken mit praktisch allen führenden Cloud-Service-Backends, einschließlich Amazon Web Services (AWS), Eclipse IoT, Microsoft Azure und Siemens MindSphere. MEIF ist unabhängig vom Betriebssystem, unterstützt jede Prozessorarchitektur, einschließlich ARM und x86, und ist skalierbar von ressourcenbeschränkten Endknoten bis zu IoT-Gateways und Edge-/Fog-Geräten, die von den leistungsfähigsten Multicore-Prozessoren betrieben werden. Durch diesen Framework-Ansatz bietet MEIF eine Komplettlösung, die die Kosten und Risiken von IoT-Geräteherstellern in Bezug auf Portierung, Skalierung, Wiederverwendung von Code und Backend-Integration reduziert.

"Das Mentor Embedded IoT Framework ist ein einzigartiges, offenes Framework für Industrieanwender, die eine skalierbare und portable Lösung für die Vernetzung von Geräten mit Multi-Cloud-Umgebungen benötigen", erklärt Dick Slansky, Senior-Analyst, PLM und Engineering Design Tools, ARC Advisory Group. "Mentors Framework bietet den Anwendern eine sichere, nahtlose und äußerst robuste Embedded-Entwicklungsumgebung, die die von den führenden Cloud-Anbietern zur Verfügung gestellten Funktionen ergänzt und IoT-Anwendungen von intelligenten Sensoren bis hin zu leistungsstarken Gateways unterstützt."

Laut Recherchen von Penton Publishing sind Sicherheits- und Kostenprobleme die Hauptfaktoren, die die Einführung von IoT bei Unternehmen weltweit hemmen. MEIF begegnet diesen Herausforderungen mit fortschrittlichen Technologien, die die IoT-Implementierungskosten senken und gleichzeitig hochmoderne Sicherheitsmaßnahmen bieten.

"Um die speziellen Anforderungen der Hersteller von Industrie- und Medizinprodukten wie Sicherheitszertifizierung, Support wichtiger Industrieprotokolle und Gewährleistung erstklassiger Sicherheit zu unterstützen, investiert Mentor seit Jahren in Laufzeitplattformen und Werkzeugtechnologien. Mit unserem neuen Mentor Embedded IoT Framework erweitern wir unser Angebot für Industriemärkte um ein Produkt, das eine Vielzahl der Herausforderungen im Zusammenhang mit Sicherheit, Portabilität, Code-Wiederverwendung und Multi-Cloud-Anforderungen löst", kommentiert Scot Morrison, General-Manager, Platforms Business Unit, Mentor Embedded Systems Division. "Durch unsere umfangreiche und tiefe Expertise bei Embedded-Software-Technologien konnten wir ein sicheres IoT-Framework realisieren, das Anwendern hochwertige Dienste bietet, die eine Industrie 4.0-Lösung mit minimalem Risiko fristgerecht entwickeln müssen."

Tiefere Einblicke verbessern Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

MEIF unterstützt eine Vielzahl von Diensten für die Backend-Kommunikation und für -Anwendungen. Dazu gehören die Authentifizierung und Bereitstellung von Geräten, Konfiguration und Kontrolle, Überwachung und Diagnose sowie Software-Updates und Wartung. Das Framework bietet außerdem erweiterte Funktionen, mit denen Hersteller die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Gesamtqualität von intelligenten Industrie-4.0-Geräten überwachen können. Dazu gehören Betriebssystemüberwachung und -diagnose, Berichte zu verfügbarem Speicher und CPU-Auslastung, Systemprofilierung sowie Unterstützung für Alarme und Ereignisse. MEIF ist erweiterbar, sodass Hersteller ihre eigenen Diagnosefunktionen integrieren und aktivieren können. Remote-Profiling von vernetzten Geräten wird mit den bekannten Mentor-Embedded-Tools erreicht.

Sicherheit von Grund auf

MEIF umfasst die Mentor-Embedded-Runtime-Plattformen, die durch vertrauenswürdige Hardware und eine vollständige Software-Vertrauenskette die Sicherheit der Geräte unterstützen. MEIF erweitert diese Sicherheit auf die Cloud und ermöglicht das sichere Eingliedern von Geräten, Hochladen großer Datenmengen, sichere Updates von Gerätesoftware sowie das Gerätemanagement. Darüber hinaus enthält das Framework ein GUI-basiertes Dienstprogramm zum Signieren, Verschlüsseln und Verpacken von Artefakten. Diese werden dann an die Geräte gesendet, wo sie sicher validiert und authentifiziert werden, bevor sie auf einem Embedded-Gerät zum Einsatz kommen.

"Das Mentor Embedded IoT Framework vereinfacht die Integration aller Klassen von Edge-Geräten und Assets mit MindSphere und hilft den Anwendern, transformative Erkenntnisse in ihrem gesamten Unternehmen zu sammeln", erläutert Andreas Geiss, Vice-President und CTO von MindSphere, Siemens AG. "In Kombination mit dem offenen, Cloud-basierten MindSphere-Betriebssystem können Unternehmen mit dem Mentor-Framework Produkte, Anlagen, Systeme und Maschinen nahtlos verbinden und die Effizienz verbessern, indem sie die riesigen Datenmengen nutzen, die für IoT-Anwendungen generiert wurden."

Verfügbarkeit

Die MEIF-Basisversion für das Mentor Embedded Nucleus RTOS oder Mentor Embedded Linux wird als projektbasierte unbefristete Lizenz mit jährlicher Wartung angeboten. Andere Konfigurationen sind ebenfalls verfügbar, einschließlich benutzerdefinierter sicherer Boot-Loader und Integrationsdienste. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Anbieters: www.mentor.com.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45162984 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)