Ein Angebot von

Embedded-Linux-Seminare für Einsteiger und Fortgeschrittene

| Redakteur: Johann Wiesböck

Die Embedded-Linux-Woche der Elektronikpraxis kümmert sich um Embedded-Linux- und Echtzeit-Linux-Anwender wie kein zweites Linux-Seminar. Mehrmals jährlich laufen Kurse zu Grundlagen, für Fortgeschrittene sowie zu Spezialthemen.

Bei den bewährten Referenten und Linux-Spezialisten der Embedded-Linux-Woche finden Linux-Entwickler aller Wissenslevel in wenigen Tagen mit einzeln buchbaren Kursen Antwort auf alle wichtigen Fragen rund um Embedded Linux. Die Embedded-Linux-Woche findet mehrmals jährlich statt und die Kurse können beliebig kombiniert werden. Einen kurzen Überblick aller Kursangebote lesen Sie nachfolgend. Oder besuchen Sie direkt www.linux4embedded.de

Sollten Sie unsicher sein, welcher Kurs der richtige für Sie ist, dann machen Sie am besten unseren Embedded Linux-Skilltest.

Für Eilige: Das Embedded Linux Update

Was ist neu in Embedded Linux? Ein kompaktes Update geben die Experten Jan Altenberg, Carsten Emde und Dr. Till Jäger. In nur einem Tag sind Linux-Entwickler up-to date. Dieser Kurs kann auch in Kombination gebucht werden. Details unter Embedded-Linux-Update: What's new?

Für Anfänger: Einführung in Embedded Linux und Applikationsentwicklung

Das dreitägige Seminar Embedded Linux-Grundlagen ist geeignet für Teilnehmer mit Interesse an Embedded Linux und ohne spezifische Vorkenntnisse. Neben Grundlagen zu Linux-Dateisystem und das Booten geht es um die Einführung in die Shell sowie die wichtige Shell-Kommandos. Der zweite Tag vermittelt eine Einführung in die Applikationsentwicklung. Weitere Themen sind: Open Innovation und Open Source, Qualitätssicherung von Embedded Systemen, ein juristischer Blick auf Linux.

Für Fortgeschrittene: Der Kurs Embedded Linux

Beim dreitägigen Kurs Embedded-Linux werden die Inhalte des Seminars „Embedded Linux Grundlagen" bereits vorausgesetzt. Auszug dem Inhalt:

  • Konfiguration und Erstellen eines Bootloaders (barebox) für ein Embedded-Board,
  • Linux-Kernel konfigurieren, erstellen und verwenden
  • Flattended-Device-Tree
  • Root-Filesystem erstellen
  • Kernel-Module erstellen und verwenden
  • Root-Filesystem und Flash-Filesysteme
  • Einbindung von GPIO-, I2C- und SPI-Sensoren in das Linux-System mittels Industrial-IO

Dieser Kurs kann auch sehr gut in Kombination mit dem Grundlagenkurs gebucht werden, sowie mit den Seminaren „Gerätetreiber“, „Systemprogrammierung“ sowie „Grafikoberflächen mit Qt“.

Spezialthemen im Rahmen der Embedded-Linux-Woche:

Kurs Systemprogrammierung

Das Seminar Systemprogrammierung vermittelt alle relevanten Inhalte zum Themenkomplex, wie

  • Dateioperationen, Pipes, FIFO
  • Generierung von Prozessen und Threads, Statusabfragen, Zombies
  • Scheduling-Klassen
  • Interprozesskommunikation
  • Multithreading mit pthread-Library
  • Hardware-Zugriff auf I2C-Device
  • uvm.

Es setzt die Inhalte der Seminare „Linux-Einführung“ und „Embedded Linux“ voraus. Insbesondere sind der sichere Umgang in der Linux-Shell sowie gute Kenntnisse in der C-Programmierung unter Linux erforderlich. Dieses Seminar kann auch sehr gut in Kombination mit den Seminaren „Echtzeit-Linux“, „Embedded-Linux“ oder „Yocto“ gebucht werden – je nach Termin.

Kurs Echtzeit-Linux

Das Seminar Echtzeit- Linux gibt eine fundierte Einführung in die wesentlichen Bausteine von Echtzeit-Linux des Standard-Kernels. Außerdem wird es um Echtzeitmessverfahren sowie Energie-Effizienz und Echtzeit gehen.

Der Kurs setzt Kenntnis der Grundlagen der Verarbeitung asynchroner Events und Kenntnis von häufig benötigten Shell- und Unix-Kommandos voraus sowie die Beherrschung der Sprache C und der Tool-Chain. Erfahrung mit Konzept und Funktionen der /proc und /sys-Filesysteme sind ebenfalls nötig.

Yocto für Embedded-Linux-Systeme

Der Kurs Yocto richtet sich an Teilnehmer, die in Projekten mit Yocto eingebunden sind oder zukünftig eingebunden werden. Geeignet sind die Tage auch für grundlegend Interessierte, die sich Fachwissen in dem Themenbereich aufbauen wollen. Solide Linux-Kenntnisse sind Voraussetzung (bauen bzw. konfigurieren des Kernels und des Bootloaders, Cross-compile von Bibliotheken und Anwendungen).

Weitere Kurse und Seminare im Rahmen der Embedded Linux Woche

Embedded-Linux Komplettpackage zum Kurs

Mit der Teilnehme an der Embedded-Linux-Woche erhalten Sie alles, was Sie brauchen:

  • eine externe Festplatte mit geprüftem Linux-Image. Die Festplatte erhalten Sie vorab, damit Sie Ihr Notebook vorkonfigurieren können.
  • Industrietaugliches Board von Phytec mit aktuellem, echtzeitfähigen Linux-Kernel.
  • Verpflegung während des Seminars
  • die beliebte Linux-Entwickler-Weinprobe am jeweiligen Mittwoch der Linux-Woche für Ihr Networking

Bewährte Linux-Referenten

Die Qualität eines Seminars steht und fällt mit der Qualität der Referenten. Wir freuen uns deshalb, dass bei der Embedded-Linux-Woche ausschließlich hochklassige Sprecher und Linux-Experten zum Einsatz kommen, von denen bereits mehrere aufgrund exzellenter Teilnehmerbewertungen mit dem Speaker-Award des Embedded Software Engineering-Kongress ausgezeichnet wurden.

Das detaillierte Programm der aktuellen Linux-Woche sowie alle weiteren Infos und die Anmeldung finden Sie unter www.linux4embedded.de

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43167657 / ESE Akademie)