Implementierung

Wer hat Angst vor’m bösen „++“?

Bereitgestellt von: Embedded Software Engineering Kongress - Eine Veranstaltung von Elektronikpraxis und MicroConsult / Embedded Software Engineering Kongress - Congress Center Stadthalle Sindelfingen

Manche Vorurteile halten sich hartnäckig. Zum Beispiel dieses: C++ ist für extrem ressourcenarme Systeme nicht geeignet. Dabei stimmt das schlichtweg nicht! Vielmehr bringt der Einsatz der richtigen C++-Sprachmittel gerade für Systeme mit extrem begrenzten Ressourcen unschätzbare Vorteile.

Indem der Compiler als Codegenerator genutzt wird, lassen sich aus generischen, flexibel konfigurierbaren Softwarekomponenten Programme realisieren, die keinerlei Runtime-Overhead gegenüber einer Speziallösung enthalten. Das ist gerade für Anwendungen interessant, die auf Plattformen mit sehr begrenzten Ressourcen (z. B. Codespeicher, RAM, Rechengeschwindigkeit, Energie) integriert werden.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.11.16 | Embedded Software Engineering Kongress - Eine Veranstaltung von Elektronikpraxis und MicroConsult / Embedded Software Engineering Kongress - Congress Center Stadthalle Sindelfingen