Suchen

Lizenzierungsmodelle VDI/VDE-Richtlinie 3516 behandelt freie und Open-Source-Software

Redakteur: Franz Graser

Freie und quelloffene Software wie etwa das Betriebssystem Linux gewinnen auch im Ingenieur-Umfeld immer größere Bedeutung. Die VDI/VDE-Richtlinie 3516 Blatt 1 bespricht die Besonderheiten der Lizenzierung freier Software im Vergleich mit kommerziellen Programmen.

Firma zum Thema

Das Linux-Maskottchen, der Pinguin Tux.
Das Linux-Maskottchen, der Pinguin Tux.
(Grafik: Alan Cox)

Ein Kennzeichen freier Software ist es, dass das Adjektiv „frei“ nicht wie in „Freibier“ verstanden werden soll, sondern wie „Freiheit“. Das bedeutet, dass die Verwendung freier Software durchaus auch mit Kosten verbunden sein kann.

Der Hauptunterschied zu kommerziellen Computerprogrammen sind die Bedingungen, unter denen freie und quelloffene Software entwickelt, verwendet, verändert und weitergegeben wird. es gibt verschiedene Lizenzmodelle wie etwa die GPL (General Public License), die Apache- oder die BSE-Lizenzen. Bei ihnen gelten jeweils unterschiedliche Bestimmungen – berühmt ist zum Beispiel die Copyleft-Eigenschaft der GPL, wonach es jedem frei steht, GPL-Software zu modifizieren, die modifizierte Software dann aber wieder zur allgemeinen Verfügung offen gelegt werden muss.

Die VDI/VDE-Richtlinie 3516 Blatt 1 geht auf die Besonderheiten der Lizenz- und Support-Konzepte im Open-Source-Segment ein und stellt sie kommerziellen Modellen gegenüber. Darüber hinaus geht das Werk auf die daraus resultierende Qualifizierung freier und quelloffener Software im GxP-Umfeld ein. GxP steht für „Good (Anything) Practice“ und bezeichnet allgemein Richtlinien für gute Arbeitspraxis in verschiedenen Branchen, insbesondere der Medizin und der Pharmazie.

Herausgeber der Richtlinie VDI/VDE 3516 Blatt 1 „Validierung im GxP-Umfeld; Open-Source-Software“ ist die VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Die Richtlinie ist in deutsch/englischer Sprache zum Preis von 48,30 Euro beim Beuth Verlag in Berlin erhältlich. Online-Bestellungen sind unter www.vdi.de/richtlinien und www.beuth.de möglich.

(ID:35570090)