Suchen

Seminar-Tipp: Diagnose von Linux

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Systemfehler können sich vielfältig äußern, sei es dass eine Anwendung langsam läuft, eine Applikation abschmiert oder eine Kernel Panic das ganze System in den Abgrund reißt. Doch wie findet man heraus, wo genau die Ursache liegt?

Firma zum Thema

Linux-Systemanalyse und Debug mit dem Tool gdb: Wer Systemfehlern auf den Grund gehen und sie effizient beheben möchte, ist bei dem Seminar „Diegnose von Linux“ bestens aufgehoben.
Linux-Systemanalyse und Debug mit dem Tool gdb: Wer Systemfehlern auf den Grund gehen und sie effizient beheben möchte, ist bei dem Seminar „Diegnose von Linux“ bestens aufgehoben.
(Bild: GDB Command: Info locals / GDB Command: Info locals / Linux Screenshots / CC BY 2.0 / CC BY 2.0)

Eine Applikation stürzt ab, der Kernel crashed oder es treten unerklärliche Latenzen auf: Wer solche oder ähnliche Situationen aus dem Projektalltag her kennt und geeignete Linux-Werkzeuge für deren Lösung kennen lernen möchte ist in diesem Seminar richtig.

In dem ELEKTRONIKPRAXIS-Seminar „Diagnose von Linux“ lernen Sie, wie Sie Problemen, die beim Entwickeln von Linux-Systemen entstehen können, auf den Grund gehen.

Embedded-Linux-Woche: Programm und Anmeldung Auf der Embedded-Linux-Woche in Würzburg können Sie Ihr Wissen weiter vertiefen. Prämierte Referenten geben dort Seminare für Einsteiger, Fortgeschrittene und Experten zu verschiedenen Themen der Embedded Linux-Programmierung. Mehr Informationen zu Kursen und Anmeldung finden Sie auf www.linux4embedded.de.

Der Teilnehmer lernt im Seminar wie er Probleme mit den Werkzeugen des Betriebssystems sowie gängigen Open-Source-Tools eingrenzen und lösen kann. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass das erlernte Know-How universell sowohl auf Embedded- als auch auf Standard-Linux-Systemen einsetzbar ist

Schwerpunkte des Seminars

Der Teilnehmer lernt im Verlauf des Seminars den Umgang mit essentiellen Linux-Tools wie procfs, sysfs debugfs und Tracing-Werkzeugen wie strace und ltrace. Auch der Umgang mit dem Gnu-Debugger (gdb, gdbserver) wird genau betrachtet.

Anwender erfahren im praktischen Umgang mit einem Testsystem, wie sie Core-Dumps generieren und korrekt auswerten, und wie das Logging von unerwarteten Signalen mit backtrace funktioniert. Auf der Grundlage dieser und weiterer Auswertungen kann der erfahrene Anwender schließlich Tracing-Events verwenden und erstellen. Das Erkennen und Beheben unerwünschter Latenzen oder Performance-Bottlenecks sollte daraufhin kein Problem mehr darstellen.

Erfahrung im Umgang mit der Linux-Shell sowie gute Programmierkenntnisse in C werden bei den Teilnehmern für dieses Seminar vorausgesetzt.

Das nächste Seminar zu Diagnose von Linux findet als Online-Kurs am 24. & 25. September 2020, 08:30 - 17:00 Uhr, statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.290,00 €. Nähere Informationen zu Inhalten und Anmeldung finden Sie auf der Seminarseite.

Der Referent, Andreas Klinger, ist unter anderem erfahrener und erprobter Seminarleiter der regelmäßig von der ELEKTRONIKPRAXIS veranstalteten Linux-Woche.
Der Referent, Andreas Klinger, ist unter anderem erfahrener und erprobter Seminarleiter der regelmäßig von der ELEKTRONIKPRAXIS veranstalteten Linux-Woche.
(Bild: Andreas Klinger)

Der Referent, Andreas Klinger, arbeitet seit 1998 als Entwickler und Trainer in der systemnahen Softwareentwicklung mit den Schwerpunkten Treiberentwicklung, Embedded-Linux und Echtzeit. Als Spezialist für Linux beschäftigt er sich mit dem internen Aufbau des Kernels, den Systemmechanismen sowie vor allem mit deren Einsatz in Embedded-Systemen. Er wurde 2011, 2014 und 2018 von den Besuchern des Embedded-Software-Engineering-Kongresses mit dem Speaker Award Publikumspreis ausgezeichnet. Seine Fachkompetenz hat er mit zahlreichen Fachartikeln in der Elektronik-Praxis und im ESE-Report genauso unter Beweis gestellt wie mit einer ganzen Reihe an Commits für den Linux-Kernel. Andreas Klinger ist darüber hinaus regelmäßig Referent auf der von ELEKTRONIKPRAXIS ausgerichteten Embedded-Linux-Woche.

(ID:46652149)