Security-zentrierte Programmierung Secure Thingz und Hi-Lo Systems schließen Cybersecurity-Partnerschaft

Quelle: Pressemitteilung

Die Partnerschaft soll sichere Programmier- und Bereitstellungsdienste im gesamten asiatisch-pazifischen Raum bieten und Kunden in die Lage versetzen, das kürzlich veröffentlichte Consumer IoT Security Statement of Support zu erfüllen.

Anbieter zum Thema

Secure Thingz, ein Unternehmen der IAR Systems Group, hat eine Partnerschaft mit Hi-Lo Systems, einem weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen und Technologien für die Geräteprogrammierung, angekündigt. Ziel der Partnerschaft ist, Programmierung im Bereich der Cybersicherheit zu verbessern.
Secure Thingz, ein Unternehmen der IAR Systems Group, hat eine Partnerschaft mit Hi-Lo Systems, einem weltweit führenden Anbieter von Dienstleistungen und Technologien für die Geräteprogrammierung, angekündigt. Ziel der Partnerschaft ist, Programmierung im Bereich der Cybersicherheit zu verbessern.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Im Rahmen des Council of the Connected World des Weltwirtschaftsforums hat sich Secure Thingz kürzlich mit einer Vielzahl von Organisationen zusammengeschlossen, um einen Konsens zur IoT-Sicherheit zu erzielen. Das neue Consumer IoT Security Statement of Support nennt fünf Schlüsselfähigkeiten, um eine Grundlage für die IoT-Sicherheit der Verbraucher zu schaffen.

An erster Stelle stehen Cyber-Risiken, die zeigen, dass grenzüberschreitende Cyber-Angriffe, Fehlinformationen und die wachsende Ungleichheit zwischen denjenigen, die Zugang zu digitalen Diensten haben, und denjenigen, die keinen Zugang haben, zu den schwerwiegendsten mittel- und kurzfristigen Risiken gehören, denen Regierungen und Unternehmen gegenüberstehen. Insbesondere Bedrohungen wie Ransomware und staatliche Angriffe werden weiter zunehmen, da Organisationen immer stärker auf Technologie angewiesen sind. Um diese Cyberangriffe zu verhindern und die Risiken zu mindern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Geräte mit sicheren Grundlagen und geschützten Lieferketten hergestellt werden.

„Wir sind eine Partnerschaft mit Secure Thingz eingegangen, um deren fortschrittliche Sicherheitstechnologie in unsere Geräteprogrammiermaschinen zu integrieren“, so Max Huang, Vorsitzender von Hi-Lo Systems. „Die Einlösung des Versprechens einer verbesserten sicheren Lieferkette ist für alle unsere Kunden von entscheidender Bedeutung, sowohl für unsere Programmiermaschinen als auch für unsere Programmier-Servicezentren in der Region.“

„Die Stärkung der Lieferkette zum Schutz des wertvollen geistigen Eigentums, zur Verhinderung von Fälschungen und Überproduktionen sowie zur Verhinderung der Einschleusung von Malware ist für den Aufbau moderner Lieferketten von entscheidender Bedeutung“, sagt Haydn Povey, CEO von Secure Thingz. „Die Partnerschaft zwischen Secure Thingz und Hi-Lo Systems ist ein weiterer Schritt nach vorne in unserer Vision von Security-Made-Simple."

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48030846)