Suchen

Mobiles Arbeiten Samsung bündelt Microsoft Office 365 mit der Sicherheitslösung Knox

| Redakteur: Franz Graser

Der Samsung-Manager Injong Rhee hat beim Mobile World Congress in Barcelona eine Kooperation mit Microsoft angekündigt. Demnach soll die Sicherheitslösung Knox mit dem Büropaket Office 365 kombiniert werden.

Firma zum Thema

Injong Rhee verantwortet die Sicherheitslösung Knox bei Samsung.
Injong Rhee verantwortet die Sicherheitslösung Knox bei Samsung.
(Bild: Samsung )

Samsung Knox zielt auf Anwender, die dasselbe Android-Smartphone oder -Tablet sowohl beruflich als auch privat nutzen. Dadurch entstehen zwei voneinander getrennte Bereiche auf dem Smartphone oder auf dem Tablet.

In gewisser Weise enthält das Mobilgerät zwei Persönlichkeiten. Die Business-Persönlichkeit des Geräts erhält Zugriff auf Daten des Unternehmens, der Anwender kann allerdings nur sichere Apps verwenden. Davon getrennt ist die private Persönlichkeit, die dem Benutzer keine Einschränkungen auferlegt.

Nach einem Bericht der britischen Website The Register gab Injong Rhee, der für Samsung Knox zuständige Manager, auf dem Mobile World Congress einen kurzen Ausblick auf die Zusammenarbeit, die „in einer Woche oder so“ offiziell verkündet werden soll.

„Wir werden [die Cloud-Lösung, d. R.] Microsoft OneDrive, OneNote und Office 365 haben. Wenn Sie den Knox-Workspace herunterladen, kommt dies vorinstalliert mit“, zitiert der Register den Samsung-Manager.

Knox unterstützt bereits die Microsoft-Lösung Workspace Join, mit der Mobilgeräte per Active Directory auf Unternehmensdaten zugreifen und sich authentifizieren können. Ein vergleichbarer Ansatz für Googles Initiative „Android for Work“ existiert dagegen noch nicht, so das britische Online-Magazin.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43239771)