Ein Angebot von

R-Car-basierte Entwicklungsumgebung für Virtualisierung, funktionale Sicherheit und Security

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Renesas und Blackberry bringen in gemeinsamer Kooperation ein auf der BlackBerry QNX Software-Entwicklungsplattform 7.0 sowie der QNX Hypervisor 2.0 Virtualisierungssoftware basierendes Entwicklungspaket für die Automotive-SoCs der R-Car-Serie von Renesas heraus.
Renesas und Blackberry bringen in gemeinsamer Kooperation ein auf der BlackBerry QNX Software-Entwicklungsplattform 7.0 sowie der QNX Hypervisor 2.0 Virtualisierungssoftware basierendes Entwicklungspaket für die Automotive-SoCs der R-Car-Serie von Renesas heraus. (Bild: Renesas)

Renesas und BlackBerry stellen eine sichere Entwicklungsumgebung mit integrierter Virtualisierung und funktionaler Sicherheit auf der Basis der Renesas R-Car SoC-Bausteine (System-on-Chip) bereit. Das Softwarepaket wurde mit Hilfe der Blackberry QNX-Software im Rahmen der strategischen Partnerschaft der beiden Unternehmen entwickelt, um autonomes und vernetztes Fahren weiter voranzutreiben.

Die ab sofort verfügbare Entwicklungsumgebung erweitert das Angebot von Renesas an Softwarepaketen für Automotive-Infotainment-Anwendungen auf Basis der R-Car-Familie. Damit können Entwickler moderne Cockpit-Systeme schnell erstellen und die Benutzerfreundlichkeit verbessern. Das neue Softwarepaket ist ab sofort bei Renesas und Blackberry erhältlich.

Die Entwicklungsumgebung bietet die für integrierte Cockpit-Systeme erforderliche hohe Zuverlässigkeit ebenso wie eine breite Auswahl an Grafikfunktionen. Das Paket beruht auf der Renesas R-Car-Familie und enthält die BlackBerry QNX Software-Entwicklungsplattform 7.0 sowie die QNX Hypervisor 2.0 Virtualisierungssoftware. Darüber hinaus ermöglicht sie den Zugriff auf ein breites Angebot von BlackBerry-Softwareprodukten, mit denen Entwickler Multimedia- und HMI-bezogene Software in der Entwicklung von grafischen Cockpit-Systemen nutzen können.

Die Entwicklungsumgebung nutzt die Virtualisierungsfunktionen der Renesas R-Car-Bausteine voll aus. Es ermöglicht digitale Cockpit-Systeme mit funktionaler Sicherheit aufzubauen, indem Funktionen wie Cluster und Navigation isoliert werden und so sichergestellt wird, dass ein Fehler in einem Bereich keinen anderen beeinträchtigt. Der QNX Hypervisor 2.0 ermöglicht es, verschiedene Gast-Betriebssysteme, wie Android und Linux, unabhängig voneinander in einem R-Car-Baustein auszuführen.

Aktuell nimmt die Nachfrage nach vollständig integrierter Hardware und Software stark zu – besonders in Märkten wie China mit Bedarf an schnellstmöglicher Entwicklungsgeschwindigkeit im Bereich vernetzter Fahrzeugsysteme. Auch in Zukunft werden Renesas und BlackBerry die Entwicklung von integrierten Cockpit-Systemen und vernetzten Fahrzeugsystemen beschleunigen, sowie ihre gemeinsamen Anstrengungen im Bereich der Softwareentwicklung für moderne Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und eine umfassende Integration elektronischer Steuereinheiten (ECU) verstärken.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45569774 / Embedded Software Entwicklungswerkzeuge)