XC8xx/C500/8051 8-Bit Mikrocontroller: Architektur und Embedded Programmierung

27.02.2019

Sie können selbständig C51-Module mit den Tools der Firma Keil erstellen, mit anderen Modulen zu einem ablauffähigen Programm binden sowie Projekte unter µVision3 erstellen, verwalten und debuggen.

Sie können selbständig C51-Module mit den Tools der Firma Keil erstellen, mit anderen Modulen zu einem ablauffähigen Programm binden sowie Projekte unter µVision3 erstellen, verwalten und debuggen. Sie kennen die standard On-Chip Peripherie der Bausteine der XC8xx/8051-Familien und können diese programmieren und debuggen.

Inhalt

Aufbau eines 8-Bit Mikrocontrollers der C500/8051-Familie

  • CPU, Speicheraufbau, Busstruktur
  • Interrupt Controller
  • Überblick Befehlssatz und Adressierungsarten
  • Standard On-Chip Peripherie (Ports, Timer, serielle Schnittstelle)

 

Infineon Architektur XC8xx Besonderheiten und Erweiterungen

  • Dual-cycle 8051 Core, On-Chip OSC, PLL und EVR
  • Embedded Flash

 

Standard On-Chip Peripherie

  • Ports
  • Timer
  • Serielle Schnittstellen (USART/UART - ASC)

 

Applikationsspezifische XC8xx On-Chip Peripherie (Überblick)

  • Flexible PWM Unit (CCU6E)
  • 10-Bit A/D Converter
  • Serielle Schnittstellen: SSC, LIN Support, CAN

 

Zusammenfassung der ANSI-C Grundlagen

Hardwarenahe C-Programmierung

  • Intrinsic Funktionen, Interrupt Service Routinen
  • Typ-Qualifier volatile
  • Zugriff auf On-Chip und externe Peripherie (z.B. _at_, Pointer cast)

 

C-Funktionen

  • Parameterübergabe an/von Funktionen (mit C-/Assembler-Schnittstelle)

 

Environment Tools (Keil)

  • Projekterstellung und -management
  • Tool-Optionen (A51, C51, BL51)
  • Bausteininitialisierung mit DAvE® (Digital Application virtual Engineer)