Suchen

Gemeinsame OS-Plattform für autonomes Fahren

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Delphi und Blackberry QNX haben verkündet, künftig gemeinsam an einem Betriebssystem für das autonome Fahrsystem von Delphi zu arbeiten. Damit sollen speziell die Software-Performance und die funktionale Sicherheit in selbstfahrenden Fahrzeugen verbessert werden.

Firma zum Thema

Delphis Softwareplattform für autonomes Fahren wurde bereits bei diversen Fahrzeugherstellern erfolgreich getestet. In Kooperation mit Blackberry QNX soll nun das entsprechende Betriebssystem weiter optimiert werden.
Delphis Softwareplattform für autonomes Fahren wurde bereits bei diversen Fahrzeugherstellern erfolgreich getestet. In Kooperation mit Blackberry QNX soll nun das entsprechende Betriebssystem weiter optimiert werden.
(Bild: Delphi)

Delphis voll integrierte Lösung für das autonome Fahren, CSLP (Centralized Sensing Localization and Planning), wird im Jahr 2019 auf den Markt kommen. Sie bietet Automobilherstellern und für Automated Mobility on Demand (AMoD) eine erstklassige einsatzbereite Lösung für das autonome Fahren. Das Blackberry QNX OS for Safety wird dabei helfen, die Leistung und die funktionale Sicherheit der Software-Algorithmen und der Middleware von Delphis Ottomatika zu verbessern.

„BlackBerry QNX wird eine robuste Software-Infrastruktur für CSLP bereitstellen und dazu beitragen, das autonome Fahrsystem von Delphi weiterzuentwickeln", sagte Glen De Vos, Delphi Senior Vice President and Chief Technology Officer. „Die funktionale Sicherheit von Hochleistungsinformatiksystemen ist von zentraler Bedeutung für eine produktionsfertige autonome Fahrlösung."

„Es gibt keine funktionale Sicherheit ohne die Sicherheit vor unberechtigten Zugriffen von außen“, sagt John Wall, SVP und GM von Blackberry QNX. „Cyberattacken und andere Bedrohungen für vernetzte Fahrzeuge nehmen zu. Daher ist es zwingend notwendig, dass Automobilhersteller eine sicherheitszertifizierte und verlässliche Software erhalten. Das ist ein Bereich in dem BlackBerry QNX erstklassig aufgestellt ist und wir freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die die Zusammenarbeit mit Delphi bringen wird."

QNX SDP 7.0 bietet durch eine Reihe von Funktionen eine erweiterte, leistungsstarke Sicherheit auf Kernel-Level: u.a. Mikrokernel-Architektur, Dateiverschlüsselung, adaptive Zeitpartitionierung, ein Hochverfügbarkeits-Framework, Anomalie-Erkennung und eine mehrstufige, policy-basierte Zugriffskontrolle. Das zuverlässige Betriebssystem von BlackBerry QNX schützt vor Systemfehlfunktionen, Malware- und Cyber-Attacken, indem es ein mehrstufiges, policy-basiertes Sicherheitsmodell implementiert, welches die hervorragende Sicherheitstechnologie von BlackBerry enthält. Die OS-Sicherheitsarchitektur erfüllt ISO 26262 ASIL D (das höchstmögliche Sicherheitslevel) für Autos und IEC 61508 SIL 3 für industrielle Automationssysteme sowie IEC 62304 für lebenskritische Medizingeräte der Klasse III.

(ID:44904899)