Ein Angebot von

Thema: Coding-Guidelines: Sind Programmierrichtlinien Fluch oder Segen?

erstellt am: 01.02.2019 15:06

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Coding-Guidelines: Sind Programmierrichtlinien Fluch oder Segen?


Ob Safety- oder Security-Richtlinien wie MISRA:C oder einheitliche Guidelines für hauseigenen Programmcode: Es gibt viele Gründe, warum Firmen von ihren Softwareentwicklern verlangen, sich an Programmierrichtlinien zu halten. Aber ist das auch immer sinnvoll?

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Coding-Guidelines: Sind Programmierrichtlinien Fluch oder Segen?
01.02.2019 15:06

Gut zusammengefaßt.

Nach gut 25 Jahren Praxis würde ich aber noch hinzufügen:

#1: Regeln, die nicht automatisch prüfbar sind (zB. direkt vom Editor oder CI aus), sollten kritisch hinterfragt werden.

#2: Regeln sollten stets projektspezifisch - bzw. für jedes SW-Paket individuell, nach dessen Anforderungen, vom zuständigen Entwicklungsteam bzw. dem Maintainer aufgestellt werden.

--mtx


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Coding-Guidelines: Sind Programmierrichtlinien Fluch oder Segen?
05.02.2019 21:19

Ich finde den Beitrag sinnvoll und richtig, möchte aus eigener Erfahrung noch hinzufügen dass ein gutes Programm beim Lastenheft anfängt. In der Praxis zeigt sich leider immer wieder, dass der Erstellung des Lastenheftes zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.
Olaf Viehmann


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken