Ein Angebot von

Thema: Auswirkungen der Komplexität im Software Engineering, Teil 2

erstellt am: 09.03.2018 19:51

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



Auswirkungen der Komplexität im Software Engineering, Teil 2


Grundsätzlich möchte ich 3 Basis-Mechanismen darstellen. Es gibt weitere, aber diese halte ich für essentiell: Teile und Herrsche, Musterbildung und Abstraktion.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Auswirkungen der Komplexität im Software Engineering, Teil 2
09.03.2018 19:51

Ein Programmierer ist der Lackmeier-Dackel, der den Einspar-Zwang von Boss, Geldgeber, Schaltungs-Entwickler und Budget-Heftchen im Kadaver-Gehorsam erfüllen muss, ohne an die geld-teuren und zeit-aufwendigen Analog-Schaltungen mit vielen Bauelementen und Abgleich-Drehknöpfchen und Testpunkten heranzukommen.
Störenfried ist ein Chef, der von noch universellerer Maschine träumt und noch eine weitere Funktion eingeschleift haben will.
Ungefragt bleibt das Bedien-Personal, dessen „SmartPhone-App-Vielfalt“ nur zu 0,01% nutzt, weil es die gewohnte Schreibmaschinen-Tastatur mit daneben liegendem Taschenrechner vermisst.
Übrigens: „Not-AUS“ ist mit seiner Zwangs-Abschaltung längst obsolet, durch „Not-Halt“ mit Bewertungs-Funktionen zwischen Sofort-STOPP bis verzögertem HALT ersetzt.


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken