Ein Angebot von

Thema: Jailhouse: Ein Hypervisor für Multi-Core, Embedded und Echtzeit

erstellt am: 07.07.2018 11:46

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Hypervisor
Jailhouse: Ein Hypervisor für Multi-Core, Embedded und Echtzeit


Auch im Embedded-Umfeld lassen sich viele Vorteile der Hypervisor-Technik anwenden. Die Open-Source-Lösung Jailhouse hat hierfür zahlreiche Trümpfe im Ärmel.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Jailhouse: Ein Hypervisor für Multi-Core, Embedded und Echtzeit
07.07.2018 11:46

Bei dieser Form der Partitionierung ist allerdings zu beachten, daß das Board auch entsprechend so aufgebaut sein sollte, daß sich die zu den Partitionen gehörenden HW-Komponenten auch tatsächlich - aus CPU-Sicht - komplett separat ansprechen lassen.

Bekommen einzelne Partitionen zB. bestimmte pcie-Geräte *als ganzes*, ist das unproblematisch. Hängen aber Geräte noch anderen Schnittstellen, die sich nicht hw-seitig partitionieren lassen (zB. I2C, CAN, ...), dann benötigt es wieder komplett separate Schnittstellen pro Partition (und entsprechende Verdrahtung der Geräte), oder die Partitionierung muß wieder in SW implementiert werden (was widerum mehr Latenz einbringt).

Gruß
Enrico Weigelt, metux IT consult
info@metux.net


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken