Suchen

Red-Hat-Blog zum 25. Geburtstag von Linux Dinge, die mit Linux und Open Source besser wurden

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Vor 25 Jahren kündigte Linus Torvalds ein freies Betriebssystem an, das er als Hobby entwickelte. Was als Linux bekannt wurde, hat die IT Landschaft signifikant verändert. Linux und Open Source haben sowohl die Consumer- als auch die Business-Welt maßgeblich geprägt.

Firmen zum Thema

Das Betriebssystem Linux wurde im August 25 Jahre alt.
Das Betriebssystem Linux wurde im August 25 Jahre alt.
(Bild: Bild: Red Hat )

25 Jahre nach der simplen Nachricht von Linus Torvalds an eine Usenet-Newsgroup nennt Red Hat in einem Blog 25 Dinge, die dank Linux und Open Source besser geworden sind – manche von ihnen wären ohne Open-Source-Basis überhaupt nicht möglich gewesen.

Globale Wirtschaft

1. Echtzeit-Handel
Finanztransaktionen wie Geldüberweisungen oder Aktienkäufe und -verkäufe erfolgen nahezu in Echtzeit. All dies wäre wahrscheinlich ohne die Real-Time-Funktion des Linux-Kernels nicht möglich, der 50 Prozent der weltweiten Finanztransaktionen unterstützt und bei allen Fortune-500-Banken genutzt wird.

2. Globale Technologie
Linux und weitere Open-Source-Projekte haben die Standardisierung der IT vorangetrieben und eine hohe Interoperabilität unterschiedlicher Geschäftssysteme hergestellt. Über eine gemeinsame „Sprache der IT“ können sich Services und Software besser entwickeln und auch traditionelle Grenzen überwinden – und damit den Weg bereiten für einen globalen Technologie-Marktplatz.

3. IT von Regierungsbehörden
Aufgrund der Preiseffizienz, Innovationskraft und Skalierbarkeit setzen Regierungsbehörden bereits seit Langem auf Linux und Open Source. Erst vor Kurzem hat die US-Regierung im Second Open Government National Action Plan die Bedeutung der Verwendung von Open Source unterstrichen, um Innovationen zu beschleunigen und Kosten zu senken.

4. Vernetzte Städte
Die Vernetzung der kritischen Infrastrukturen und Services einer Stadt – von Verkehrsampeln über die Koordination von Rettungskräften bis zu Warn- und Informationssystemen für die Bevölkerung – erfordert als Basis eine extrem leistungsfähige Computing-Umgebung. Es ist Linux und nicht ein proprietäres Betriebssystem, das hier die benötigte hohe Skalierbarkeit bietet und die Verwaltung komplexer Workloads überhaupt erst ermöglicht.

5. Flugsicherung
Die Federal Aviation Administration in den USA überwacht täglich nahezu 24.000 Flüge. Hierfür wird eine skalierbare, sichere Linux-Plattform genutzt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44270515)