Funktionale Sicherheit (Safety) von Elektronik und deren Software - Umsetzung nach IEC 61508 und ISO 26262 (Seminar)

10.03.2017

11.09.2017 - 13.09.2017

Veranstaltungsort: München, MicroConsult

Funktionale Sicherheit (Safety) von Elektronik und deren Software - Umsetzung nach IEC 61508 und ISO 26262 (Seminar)

Diese Schulung vermittelt die Grundlagen zur Sicherheit (Safety) von technischer Steuerungselektronik und deren Software sowie eine Übersicht über den diesbezüglichen Stand der Technik.

Grundlagen

  • Einführung
  • Stand der Technik zur Sicherheit von Embedded-Systemen und deren Software
  • Abgrenzung Safety und Security
  • Übersicht: Basisstandard IEC 61508, Automobilstandard ISO 26262
  • Praktisches Arbeiten mit Normen

Management

  • Verantwortung des Managements gemeinsam in einer Übung identifizieren
  • Merkpostenliste für Work Products des Managements
  • Anforderungen an das Qualitätsmanagement als Grundlage aller Safety-Aktivitäten
  • Unabhängigkeit der beteiligten Rollen
  • Safety Plan (Projektmanagement)
  • Lebenszyklus, Abläufe, Rollen und Rollentrennung in einer Übung identifizieren
  • Funktionen (Was ist zu tun?)
  • Systeme (Wie wird das getan?)
  • Die Kritikalitätsstufe (SIL, ASIL) vorgeben oder ermitteln?
  • Schnittstelle zu Auftraggebern, das "Safety Element out of Context"
  • Safety als integraler Bestandteil des Projektes

Gesamtsystem

  • Gefährdungsanalyse
  • Risikobewertung
  • Das Ausfallen von Bauteilen (Bauteiledefekt), das Nicht-Funktionieren (Versagen)
  • Das Versagen aus gemeinsamer Ursache (CCF)
  • Architektur inkl. homogener und diversitärer Redundanz
  • Übung: ASIL Dekomposition
  • Design-Guidelines als Work Product
  • Sicherheitsanforderungen formulieren
  • Übernahme von Sicherheitsanforderungen ins Requirements Management
  • Ebenen von Anforderungsspezifikationen
  • Merkpostenliste für eine Gesamtsystem-Anforderungsspezifikation
  • Merkpostenliste für einen Validierungsplan

Elektronik

  • Aufstellung der zur Elektronik gehörenden Work-Products erarbeiten (Übung)
  • Merkpostenliste für eine Elektronik-Anforderungsspezifikation
  • Diagnose und Diagnosedeckung
  • Der Nutzen einer guten Entwicklung - Der Nutzen einer guten Prüfung
  • Prüfen und Nachweisen
  • Merkpostenlisten für Prüfpläne und Prüfberichte
  • Übung: Sind die Merkpostenlisten nach dem Stand der Technik vollständig?

Software

  • Aufstellung der zur Software gehörenden Work-Products erarbeiten (Übung)
  • Merkpostenliste für eine SW-Anforderungsspezifikation
  • Werkzeugverwendung (inkl. Methoden- und Werkzeugkonzept des Unternehmens)
  • Notwendigkeit der Tool-Qualifizierung
  • Prüfung von Software inkl. Bewertung der Prüfergebnisse
  • Welche Prüfverfahren sind nach dem Stand der Technik zu nutzen?
  • Selbstüberwachung
  • Software-Design
  • Coding Guidelines

Besondere Aspekte

  • Ausgewählte Aspekte der ISO FDIS 26262
  • Validierung
  • Sicherheitsanalysen
  • Abschlussgespräch